Startseite | Impressum

News

TOTENGEDENKEN in Preppach

Bild: sl

Freitag, 30. Mai 2014

Wittschau/Preppach. (sl)
Landkreisübergreifenden zu Schwandorf startete das Fest, das 125 jährige Gründungsjubiläum der Feuerwehr Wittschau/Preppach und das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. Mit den „Original Weidener Musikanten“ begannen die Feierlichkeiten in Preppach. Nach Einholung des Patenvereines Losau/Schiltern mit Kommandant Andreas Schlögl und Ehrenpaten Lerau mit Kommandant Helmut Kellner fand vor der Sankt Sebastian Kapelle das Totengedenken mit Pfarrer Moses Gudapati statt. Während Wolfgang Malzer die Lesung vortrug, betete Festleiter Tobi Stangl die Litanei für verstorbene Mitglieder. Zuvor hatte Vorsitzender Klaus Beierl die 19 Verstorbenen, seit 1989, der Ortschaften Preppach, Wittschau und Schönmühle verlesen, darunter auch die ehemalige Festdame Gisela Schönberger. Zum Gedenken an diese Feuerwehrmitglieder legte Beierl mit den Kommandanten Hermann Federl und Albert Stangl eine Blumengebinde am Preppacher Dorfkreuz nieder. Bestens war die Teilnahme organisiert und so wurden alle mit dem Bus vom Festzelt in Wittschau nach Preppach zur Feier gefahren und wieder zurück. Beierl und Stangl führten ihre Schirmfrau Marianne Schieder, MdB, in Geleitschutz von Ehrenschirmherr Bürgermeister Anton Kappl, Marktgemeinde Leuchtenberg zur ihrer Aufgabe, das erste Fass Festbier an zu zapfen. Federl bekleidete sie mit der ledernen Braumeisterschürze und übergab ihr die Utensilien. Mit nur zwei Schlägen hatte sie mit Bravour den Zapfhahn eingeschlagen und so konnte sie die ersten Maßkrüge füllen und Vorsitzender Beierl das Fest im Zelt eröffnen. Landkreisübergreifend wird das Jubelfest gefeiert und so stieß auch der neue Bürgermeister von Trausnitz Martin Schwandner mit an. Sowie der Patenverein Losau/Schiltern mit Vorsitzender Martina Baier, die erst vor elf Tagen zum ersten Mal Mutter einer Tochter wurde. Unter den zahlreichen Gästen war auch der Pfarrer Markus Ertl aus Wernberg Köblitz, der Bürgermeister der Stadt Vohenstrauß Andreas Wutzlhofer, den Feuerwehroberen Kreisbrandmeister Johann Rewitzer, Martin Weig mit Günter Sommer und Ehrenkreisjugendwart Josef Winklmann, sehr zahlrieche Vereine und Verbände aus der gesamten Region und das 1400 Mann-Festzelt war im Nu gefüllt.

Bild: An der St. Sebastian-Kapelle in Preppach feierte Pfarrer Moses Gudapati mit dem Jubelverein und sehr zahlreichen Gästen die Andacht zum Gedenken der Verstorbenen beider Ortschaften. (sl)

Weitere Bilder findest du hier.

Planungen für 125-Jahr-Feier der Feuerwehr laufen

Bild: sl

6. März 2014

Wittschau.
(sl) Der Festausschuss der Feuerwehr bereitet sich auf die 125-Jahr Feier vom 30. Mai bis 1. Juni vor. Die nächste Sitzung beginnt am Donnerstag, 6. März, um 20 Uhr beim Dorfwirt Ram in Preppach. Dabei geht es um Bedienungen, Preise für Getränke, die Festschrift, Anmeldungen der Geladenen, Erinnerungsgeschenke und Werbung. In der Kaffestube wollen die Verantwortlichen mit Vorsitzenden Klaus Beierl (vorne links), den Festleitern Katrin Baier und Tobi Stangl (hinten, Sechster und Siebter von links) nur fair gehandelten Kaffee des Katholischen Frauenbundes ausschenken.